Veröffentlicht am 3 Kommentare

Endlich…….

Die Mea Requies wurde am 9. Juli von der Northshore-Werft eingewassert und ich hoffe, sie schwimmt dann noch, wenn ich ankomme.

Also, am nächsten Montag, den 13.Juli 2020, fliege ich frühmorgens nach Gatwick, dann mir dem Zug nach Chichester, Mietauto entgegennehmen und ab nach Itchenor zur Mea Requies.

Viel ist zu tun, bis Elisabeth am Mittwoch früh an Bord kommt, so Lebensmittel, Mineral, Bier, Wein, etc. einkaufen, Wasser bunkern, Reserve-Wassertank und Reservewasserkanister füllen, ca. 50 kg Gepäck einräumen, etliche Dinge installieren und montieren, Polsterüberzüge und Ölzeug reinigen lassen und am Dienstag wieder abholen, alles auf Funktionsfähigkeit testen, und, und, und. Dann Mietauto am Dienstagabend zurückgeben und mit dem Taxi zurück nach Itchenor. Vielleicht liegt dann noch ein Pub-Besuch drin.

Am Mittwochmorgen werden wir sehr rasch in Itchenor ablegen und über den Ärmelkanal südwärts in die Normandie, bzw. Insel Alderney segeln. Das ist der Plan und ich hoffe, dass das Wetter und der Wind auf unserer Seite sind. We will see….

Auf jeden Fall freue ich mich jetzt riesig endlich wieder an Bord der Mea Requies gehen zu können und mit ihr und mit meinem Schatz Elisabeth schöne Orte sowie Ankerplätze zu entdecken und tolle Segelerlebnisse zu geniessen. Natürlich soll die französische Küche, Landgänge und Velotouren mit den Bordvelos nicht zu kurz kommen.

Ich freue mich riesig.

Weiteres dann auf meinem Blog. Viel Vergnügen, wir werden es gewiss haben 😉

3 Gedanken zu „Endlich…….

  1. Lieber Arnold, für deine Reisen im 2020 wünsche ich Dir immer genug Wasser (oder Schlamm) unter dem Kiel! Viel Spass! Lg, Michel

    1. Danke 😷😜😊

    2. Liebe euch alle
      Danke für die lieben Wünsche. Im Moment warten wir auf Wasser vor Bembridge. Aber ich ahnte es 😉
      Euch alles Gute und liebe Grüsse
      Arnold

Kommentar verfassen