Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

24. Juli 2020

Saint-Cast le Guildo – Paimpol

Da man heute erst ab 20:20 in die Gezeitenschleuse vom Hafen Paimpol einfahren kann, konnten wir mal zu einer «christlichen» Zeit um 09:55 den Hafen von Saint-Cast le Guildo verlassen.

Adieu Saint-Cast le Guildo

Vorbei ging es am berüchtigten Leuchtturm „Le Grand Léjon“.

Ein glückliches Seglerpaar :-))

Die ersten drei Stunden konnten wir ganz ordentlich segeln, aber dann verliess uns der Wind einmal mehr. Also, Maschine an und Segel runter. Dafür setzte Regen und schlechte Sicht ein, sodass ich den Radar aktivierte.

Radar

Als wir viel zu früh vor Paimpol ankamen, liessen wir den Anker fallen und ich versuchte mich im Fischen. Eine offenbar orientierungslose Makrele verirrte sich an meinen Angelhaken.

Elisabeth schmiss sie bald darauf in die Pfanne und wir genossen am Anker ein feines Nachtessen.

Schmatz, Mampf…

Dann um 20:00 verliessen wir unseren Ankerplatz und Elisabeth steuerte auf die Schleuse zu, wo sie – wie im Hafen danach – einmal mehr meisterlich anlegte.

„Schleusenbetrieb“

Kommentar verfassen