Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

30. August 2020

St. Brieuc – Binic

Erst um 17:08 konnte ich in St. Brieuc die Drehbrücke passieren und um 17:26 die Schleuse Richtung offene See verlassen.

Adieu St. Brieuc und SY BELINDA
Hafen Binic voraus
Blick in den trockenfallenden Vorhafen

Es wurde eine kurze Fahrt von ca. 9,5 Seemeilen nach Binic und die Zeit reichte mir, bevor das Hafentor geschlossen wurde (verhindert das Trockenfallen des Hafens). Heute war ein Passieren desselben nur von 17:15 bis 19:30 möglich. Bei Nippzeit (geringste Gezeitenunterschiede) ist es gar bis 6 Tage geschlossen, also kein Ein- und Auslaufen. Man sieht, hier diktiert die Natur den Törnablauf! Da ich erst um 19:30 das Schiff nach dem Klarieren verlassen konnte, blieb mir nicht viel Zeit diesen Ort zu besichtigen. Er scheint ganz hübsch zu sein.

Die geschlossene Hafenausfahrt
und von der Seeseite her
Ein feines Magret de Canard beim Mondaufgang, es schmeckte mir ganz gut 🙂

Kommentar verfassen